ANZEIGE / SPONSORED POST

Überzeugen Sie sich selbst, dass im neuen Fairy Ultra Plus Konzentrat mehr Power steckt,

Überzeugen Sie sich selbst, dass im neuen Fairy Ultra Plus Konzentrat mehr Power steckt,www.for-me-online.de/schlagwort/fairy

Spülmittel ist nicht gleich Spülmittel

Es kann mehr als nur schmutziges Geschirr wieder zum Glänzen bringen: Auch jenseits von Teller, Gabel & Co. erweist sich Spülmittel als praktischer Helfer. MEINE VITALITÄT gibt Ihnen praktische Tricks und stellt außerdem die neue Kampagne von Fairy vor!

Spülmittel: Richtig angewendet

Reinigungsmittel, wie z.B. Geschirrspülmittel, bestehen hauptsächlich aus Tensiden. Diese sorgen dafür, dass sich Nahrungsreste leicht von Pfannen, Tellern und Co. entfernen lassen. Spülmittel ist so hergestellt, dass es so lang wie möglich auf dem Lappen oder Schwamm haftet und sich anschließend wieder gut ausspülen lässt. Es wird empfohlen, letzte sichtbare Rückstände an Schaum mit klarem Wasser wegzuspülen und das Geschirr anschließend gut abzutrocknen.
Tipp: Sollte dies mal vergessen werden und sich noch ein kleiner Rest an Spülmittel an Ihrem Geschirr befinden, ist dies nicht schädlich. Haben Sie sich schon mal gewundert, warum Sekt in manchen Gläsern mehr schäumt? Dies liegt an zu viel Spülmittelrückständen.

Es gibt auch immer wieder die Aussage, dass es wichtig ist, zum Spülen von Geschirr Handschuhe zu tragen. Das kann aber jeder für sich entscheiden, denn die Spülmittel sind sehr mild zu den Händen.Wer aber extrem trockene oder besonders empfindliche Haut hat, sollte seine Hände nach dem Spülen von Geschirr gut abtrocknen und sorgfältig eincremen. Dermatologen empfehlen z.B. bei starker Neurodermitis Handschuhe beim Abwaschen zu tragen. Sollte eine allergische Reaktion bei der Verwendung eines Spülmittels auftreten, ist es ratsam den Hautarzt zu kontaktieren.
Übrigens: Fällt der Schaum im Spülbecken in sich zusammen, dann sind die reinigenden Substanzen des Spülmittels erschöpft und man sollte das Wasser wechseln und neues Spülmittel beifügen.

Praktische Tipps rund um das Spülmittel

  • Neue Tapete gewünscht? So entfernen Sie den alten Wandschmuck!

Geben Sie einen kleinen Schuss Spülmittel in einen Eimer mit Wasser und tränken Sie einen großen Schwamm darin. Verteilen Sie die Lauge mit dem Schwamm auf der Tapete und lassen Sie das Ganze einige Minuten einwirken. Anschließend lässt sich die Tapete in großen Stücken ganz einfach von der Wand lösen.

  • Rettung für zerkratzte, geliebte CDs und DVDs

Über zerkratzte CD´s haben sich schon viele geärgert, oft kommen diese auch mit leichten Kratzern zurecht. Nehmen die Kratzer dann doch überhand, hilft folgender Trick: Eine Schüssel mit lauwarmen Wasser und Spülmittel befüllen, die CD oder DVD kurz hineinlegen. Das Stück mit einem ganz weichen Schwamm von innen nach außen mit der Lauge und anschließend mit klarem Wasser abwaschen. Mit einem staubfreien Tuch von innen nach außen trocken wischen und anschließend weiter gut trocknen lassen.

  • Frisches Silikon entfernen

Haben Sie beim Auftragen von Silikon an der Dusche kleckert? Kein Problem: : Tragen Sie größere Mengen mit dem Spachtel ab und geben Sie Spülmittel auf die Überreste. Diese lassen sich dann ganz leicht entfernen.

  • Für bessere Durchsicht

Für besonders strahlende Ergebnisse an Ihren Fenstern geben Sie etwas Spülmittel mit einem Schuss Essig in einen Eimer mit handwarmem Wasser. Anschließend die Fenster mit einem großen Schwamm von oben bis unten abwaschen und das überschüssige Wasser mit einem Gummiabzieher oder Fensterleder entfernen.

  • Noch mehr Durchsicht

Reinigen Sie Ihre Brille schonend, indem Sie diese unter fließendes, lauwarmes Wasser halten. Geben Sie anschließend einen Tropfen Spülmittel auf die Finger, anschließend wird dieser auf den Brillengläsern verrieben. Brille nochmals gründlich abspülen, mit einem Mikrofasertuch trocken tupfen und die Weitsicht genießen.
Tipp: Verwenden Sie zur Brillenreinigung keine hautpflegenden Spülmittel, da diese meistens rückfettend sind.

  • Ab auf´s Radel

Ihr Fahrrad hat zur beginnenden Saison eine gründliche Reinigung nötig? Mit einer Spülmittel-Lauge wird Ihr Drahtesel wieder wie neu.
Tipp: Bei besonders hartnäckigem Kettenfett empfiehlt, aufgrund der Fettlösligkeit, Spülmittel-Konzentrat.

Fairy präsentiert “Ist größer besser?”

Fairy Ultra – das kleine Wunder gegen Fett – möchte in seiner aktuellen Kampagne mit Unterstützung von Star-Koch Ralf Zacherl die skeptischsten Verbraucher überzeugen: Denn eine kleine Flasche des neuen Fairy Ultra Plus Konzentrats spült mehr fettige Teller als eine große Flasche herkömmliches nicht-konzentriertes Markenspülmittel. Um dies zu beweisen, wird Ralf Zacherl besonders skeptische Verbraucher zu Hause besuchen und ihr großes Marken-Spülmittel gegen eine kleine Flasche Fairy antreten lassen. Das Ergebnis wird beweisen, dass die Größe extrem wenig über die Ergiebigkeit eines Spülmittels aussagt. Und soviel dürfen wir schon verraten: die kleine Flasche wird am Ende gewinnen. Viele Verbraucher wissen nicht, dass in den großen Flaschen oft nicht-konzentriertes Spülmittel steckt, während Fairy ultra-konzentriert ist und in jedem Tropfen geballte Spülkraft steckt.

Weitere Informationen:

Das Video zur Kampagne "Ist größer besser?" können Sie sich direkt hier anschauen:

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

KÜCHENUTENSILIEN & -GERÄTE FEED

MEINE ALTERSGRUPPE