ERNÄHRUNG KOCHEN & BACKEN ZUBEREITUNGSTIPPS

Die besten Kochshows im TV

Die besten Kochshows im TV©istock.com/Vladimir Vladimirov

Erstellt am 18. Mai 2018

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Die Lust am Kochen wecken: die besten Kochshows im TV

Sich bewusst und gesund zu ernähren, ist am einfachsten, wenn man selbst kocht. Denn so weiß man genau, welche Zutaten wirklich im Gericht verwendet wurden. Und der Trend geht eindeutig wieder dazu, sich selbst an den Herd zu stellen. Dass das nicht nur schnell, sondern auch deutlich gesünder als Fertiggerichte ist, zeigen auch zahlreiche Kochshows im deutschen Fernsehen.

Die Kochshow im Wandel der Zeit

Ging es früher in derartigen Formaten darum, der typischen Hausfrau klassische Rezepte für Braten, Knödel und andere Sonntagsgerichte zu vermitteln, stehen heute neben dem Genuss vor allem gesunde Ernährung und bewusster Konsum im Fokus der meisten Kochsendungen. Dem Publikum soll vermittelt werden, dass man für leckere, frische und gesunde Gerichte nicht stundenlang in der Küche stehen muss und auch die Kosten dabei nicht in die Höhe steigen.

Und auch die Zuschauer werden direkt mit einbezogen. Es ist nicht immer nur der professionelle Sternekoch, der vor der Kamera steht und kocht. Über Castingagenturen wie Blank&Biehl kann sich jeder für verschiedene Koch-Formate im Fernsehen bewerben und dann Köche sowie andere Zuschauer von seinem Kochtalent überzeugen und seine ganz eigenen Rezepte mit anderen teilen.

Die beliebtesten Kochshows

Zu den beliebtesten Kochsendungen im deutschen Fernsehen zählen der Dauerbrenner "Küchenschlacht", bei dem jede Woche sechs Hobbyköche mit ihren Gerichten gegeneinander antreten und dabei zeigen, dass Kochen nicht nur Spaß bringt, sondern auch schnell, einfach und trotzdem lecker und abwechslungsreich sein kann.
In der Sendung "Schuhbecks: Meine flexitarische Küche" zeigt Koch Alfons Schuhbeck, dass man so gut wie jedes Gericht in einer vegetarischen und einer nicht vegetarischen Version zubereiten kann und beides sehr gut schmeckt.
TV-Koch Jamie Oliver zeigt in seiner Show "Cook Clever", wie man mit wenigen Zutaten und mit Resten vom Vortag in kurzer Zeit tolle gesunde Gerichte auf den Tisch bringt.

Neben diesen gibt es natürlich noch viele weitere Kochsendungen, in denen teils Profiköche, teils Hobbyköche ihre Rezepte präsentieren und bei vielen die Lust am Kochen wecken.

Die häufigsten Ausreden, warum nicht selbst gekocht wird

Oft hört man, dass die Leute angeblich keine Zeit haben, sich selbst an den Herd zu stellen und sie stattdessen auf Fertiggerichte zurückgreifen. Dabei gibt es so viele Rezepte, die innerhalb einer halben Stunde oder sogar in nur 20 Minuten fertig sind. Und schon hat man ein frisches, leckeres Essen auf dem Teller.

Viele reden sich auch heraus, indem sie behaupten, ihnen fehlen die nötigen Kochutensilien. Dabei braucht man für die meisten Gerichte weder Küchenmaschine noch Pürierstab oder Mixer. Eine gute Pfanne, ein, zwei Töpfe – mehr braucht man für die meisten Rezepte gar nicht.

"Kochen ist kompliziert und ich brauche zu viele Zutaten, die ich danach nie wieder verwende." Auch diese Argumente bringen Kochmuffel gern vor, um sich zu drücken. Doch auch hier kommt es wieder nur auf die richtige Auswahl der Rezepte an. Sucht man nach einfachen Rezepten mit wenigen Zutaten, zaubert man tolle Gerichte im Handumdrehen. Das schafft wirklich jeder!

Viele haben das Gefühl, Fertiggerichte zu kaufen wäre günstiger, als mit frischen Zutaten zu kochen. Das widerlegt ein kurzes Nachrechnen aber recht schnell. Auf die einzelne Portion heruntergerechnet, ist selbst zu kochen immer günstiger, solange man keine teuren oder besonders ausgefallenen Zutaten verwendet.

Fazit ist also: Es gibt eigentlich keine Gründe, die gegen das Kochen sprechen. Mit den richtigen Rezepten ist es weder kompliziert noch zeitaufwendiger als das Aufwärmen von Fertiggerichten in Mikrowelle oder Backofen. Und in den zahlreichen TV-Kochshows kann man sich Ideen und Inspiration holen, damit man wieder Lust bekommt, sich selbst an den Herd zu stellen. Und Ihre Gesundheit wird es Ihnen ebenfalls danken!

Weitere Informationen: Leckere Rezepte zum Nachkochen finden Sie hier.

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

ZUBEREITUNGSTIPPS FEED

MEINE ALTERSGRUPPE