REISEN FAMILIENURLAUB BERGE, STRAND & MEHR

Stubai Glacier

Stubai GlacierStubai.at

Erstellt am 2. Februar 2016

MEINE VITALITÄT Redaktion

von MEINE VITALITÄT Redaktion


Stubaital: Wo der Skispaß zuhause ist

Mayestätische Berge, glitzernder Schnee und strahlende Wintersonne – Kaum ein Wintersportgebiet ist landschaftlich so reizvoll wie das Tiroler Stubaital. Vom Family Programm bis zur schwarzen Piste kommt hier garantiert jeder große und kleine Skifan auf seine Kosten. MEINE VITALITÄT stellt Ihnen Österreichs größtes Gletscherskigebiet mit seinen Angeboten und Winter-Events vor.

Nur wenige Autominuten südlich von Innsbruck beginnt das Stubaitail, das sich 35 Kilometer lang bis hoch oben ins ewige Gletschereis der Stubaier Alpen erstreckt. Mit den Gletscherbahnen erreichen Sie bequem die 700 Hektar große Skigebietsfläche mit ihren abwechslungsreichen Ski- und Snowboardstrecken, den Rodelbahnen und Winterwanderwegen. Durch seine Lage zwischen 1.750 und 3.210 Metern Höhe garantiert der Stubaier Gletscher absolute Schneesicherheit von Oktober bis Juni.

Geheimtipp der Profis

Das Stubaital hat sich durch seine Höhenlage und ausgezeichnete Infrastruktur einen Namen unter den Ski Alpin Nationalmannschaften gemacht. Die Skiprofis wissen das Gebiet als Zentrum für Trainingslager zu schätzen. Auch Gregor Schlierenzauer ist im Stubaital zuhause: Der erfolgreiche österreichische Skispringer und Olympionike stammt aus der Tiroler Ortschaft Fulpmes.

Vier Skigebiete – Sie haben die Wahl

Skivergnügen erwartet die Urlauber aber nicht nur am Stubaier Gletscher, denn das weitläufige Stubaital bietet noch drei weitere Wintersportgebiete: Die Skiregion Schlick 2000 bei Fulpmes, das Familienskigebiet Serlesbahnen bei Mieders und das Skizentrum Elferbergbahn bei Neustift. Auf insgesamt 150 Kilometern traumhafter Pisten finden Sie leichte bis anspruchsvolle Abfahrten. Mit dem Stubaier Super Skipass können Sie ab einer Aufenthaltsdauer von zwei Tagen alle vier Skigebiete ausgiebig erkunden. Dabei immer im Blick: Das Zuckerhütl, der mit 3.507 Metern höchste Berg der Stubaier Alpen.

Egal, ob Sie bereits ein ausgemachter Profi sind oder das Skifahren gerade erst für sich entdeckt haben – das Stubaital ist sowohl für Anfänger als auch für trainierte Wintersportler reizvoll. Sie erwarten 26 hochmoderne Seilbahnen und Lifte und 35 Abfahrten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Die längste Abfahrt ist stolze 10 Kilometer lang.

Skispaß für jedes Alter

Geübte Skifahrer zieht es zum Daunjoch. Die schwarze Piste "Daunhill" ist mit einer maximalen Neigung von 60 Prozent die steilste im Skigebiet. Ein besonderes Highlight für anspruchsvolle Skifahrer ist auch die neue Skiroute "Bildstöckljoch". Die Abfahrt führt von der Bergstation Wildspitz auf über 3.000 Metern im freien Gelände zur Piste am Eisjochferner.

Bestens gesorgt ist auch für die jüngsten Skifahrer. Denn das Stubaital ist besonders kinderfreundlich und wurde vier Jahre lang in Folge (2010 bis 2013) mit dem ADAC Skiguide Award für hervorragende Familienskigebiete in den Alpen ausgezeichnet. Mit dem talweiten BIG Family Programm können Kinder bis zehn Jahre unter anderem kostenlos mit den Bergbahnen fahren und erhalten eine Verleihausrüstung gratis. Beim BIG Family Ski-Camp am Stubaier Gletscher beispielsweise gibt es ein Kinderland mit Spaßpiste, Mini-Olympiade und Marshmallow-Grillen.

Schneevergnügen abseits der Piste

Das Stubaitail hat aber noch weit mehr zu bieten als Abfahrtsspaß. Wie wäre es denn mit einer Rodelpartie? Zwölf Naturrodelbahnen mit Schlittenverleih und insgesamt 60 Kilometern Strecke, die auch nachts beleuchtet sind, stehen Ihnen zur Verfügung. Besonders Wagemutige versuchen sich im Eisklettern: An zwölf Standorten geht es das Eis hinauf, wie am Kletterturm der Bergstation Gamsgarten oder am gefrorenen Grawa-Wasserfall. Außerdem locken 130 Kilometer präparierte Langlauf-Loipen, über 80 Kilometer Winterwanderwege sowie Schlittschuhbahnen, Gleitschirmflüge, Pferdeschlittenfahrten und die Gipfelplattform TOP OF TYROL.

Gruselig wird es in der Vorweihnachtszeit, wo im Stubaital die so genannten Krampusumzüge, auch Tuifllauf genannt, stattfinden. Junge Männer ziehen traditionsgemäß mit furchteinflößenden Teufelsmasken und Tierfellen mit großen Kuhglocken durch die Dörfer und jagen Kindern und Erwachsenen gleichermaßen einen Schrecken ein.

Fazit:
Keine Frage – das Tiroler Stubaital ist vor allem wegen seiner landwirtschaftlichen Schönheit berühmt. Das Gletscherskigebiet bietet aber auch traumhafte Abfahrten sowohl für Anfänger als auch geübte Skifahrer. Erholung und Spaß abseits der Piste finden Sie bei Aktivitäten wie dem Winterwandern, Eisklettern oder Pferdeschlittenfahrten. Die zahlreichen Events vom Gourmet-Dinner in 3.000 Meter Höhe bis zum Biwak Camp mit Zelten lassen auch in diesem Winter im Stubaital garantiert keine lange Weile aufkommen.

Weitere Informationen zur Region finden Sie auf der Webseite des Tourismusverbandes Stubai unter www.stubai.at.

Lesen Sie mehr über reizvolle Skigebiete in unseren Artikeln:

Winterurlaub: die schönsten Skigebiete

Skilanglauf: Verlockende Reiseziele im Winter

Exzentrisches Training: Gut trainiert auf die Skipiste

NEWSLETTER

Ab und zu einen Tipp?

MEINE VITALITÄT GANZ NAH

BERGE, STRAND & MEHR FEED

MEINE ALTERSGRUPPE